Feedback
_____________
Web Links
_____________
Sie möchten hier werben?
Förderer des TuS Katzwinkel
_____________
Login / Logout
_____________

Who's Online

Goldener September-Sonntag: Klare 5:1-Auswärtssiege der HoKa-Teams

Kreisliga B, 6. Spieltag:
SG Malberg/Rosenheim II- SG Honigsessen/Katzwinkel 1:5

Alle 5 Spiele hatte die Reserve des Rheinlandligisten bisher gewonnen und die Tabellenspitze erklommen, doch beim Heimspiel in Rosenheim gab es wie schon in der Vorsaison (0:5/1:2) nichts zu holen gegen unser starkes HoKa-Team, das erstmals in dieser Saison nach dem schweren Startprogramm 2 Spiele in Folge gewann, den 5. Tabellenplatz festigte und im Heimspiel gegen den überraschenden Tabellennachbarn SV Betzdorf-Bruche am Sonntag auf dem Uhlenberg  (15 Uhr) nachlegen kann.

 
Die Zweite macht's der Ersten nach

Kreisliga C, 6. Spieltag:
Spfr. Selbach - SG Honigsessen/Katzwinkel II  1:5 (0:3)
HoKa-Tore: 0:1 Philipp Wagner (23.), 0:2, 0:4, 1:5 Andreas Kalkert (31., 63., 90.+1.), 0:3 Max Weitz (45.)

Nach 3 herben Pleiten für die TuS 09 – bzw. HOKA-Reserve in den Vorjahren auf dem Sportplatz in Kirchseifen drehte das Herzog/Ersfeld-Team diesmal im Derby den Spieß um und gewann überaus deutlich bei den sehr ersatzgeschwächten Gastgebern um ihren Honigsessener Trainer Dirk Freudenberg. In der 1. Hälfte war es ein recht ausgeglichenes Match, unser HoKa-Team überzeugte anders als bei den bisherigen Auswärtsspielen mit einer sehr effektiven Chancenverwertung. Die Gastgeber scheiterten viermal knapp, unsere Jungs nutzten drei von fünf Möglichkeiten eiskalt – und es waren alles schön herausgespielte Treffer. Philipp Wagner hatte bereits nach 10 Minuten die Führung auf dem Fuß, scheiterte noch im Eins-gegen-Eins am Spfr.-Keeper Nico Barczak, nutzte in Minute 23 aber einen feinen Pass von Michael Reifenrath zum 0:1. Nach einer tollen Freistoßvariante herrschte nach einer guten halben Stunde Verwirrung im Selbacher Strafraum und Andreas Kalkert brauchte aus Nahdistanz nur noch zum 0:2 abzustauben. Mit einem Kracher sorgte Max Weitz Sekunden vor dem Pausenpfiff für eine Vorentscheidung zum 0:3, hätte in der 48. Minute aber auf 0:4 erhöhen müssen. Das Freudenberg-Team hatte an diesem Sonntag kein Schussglück, selbst ein Elfer nach einer Stunde schoss Ibu Saadou am Tor vorbei. Kurz später dann der schönste Treffer des Tages per Weitschuss in den Winkel zum 0:4 wieder durch Kalkert, der dann nach schönem Zuspiel von Wagner aus Nahdistanz an Barczak scheiterte.

Image 

Weiter …
 
Hof-Team stabilisiert sich in 2. Hälfte beim Tabellenführer

Frauen-Bezirksliga-Ost:
TuS Fischbacherhütte - SG Honigsessen/Katzwinkel 5:0 (5:0)

Beim souveränen Tabellenführer und Ex-Rheinlandligisten sah es in der 1. Hälfte nach einem Debakel aus, in den 2. Halbzeit schafften unsere Damen aber, kein Gegentor gegen die Ausnahmeelf zu kassieren, was bisher noch keinem Team gelungen war. Das sollte doch Auftrieb geben, denn nachdem bisher ausschließlich Teams aus der oberen Tabellenhälfte die Gegnerinnen waren, geht es nun meist gegen Teams auf Augenhöhe. Bereits am Sonntag (17 Uhr) kann das Hof/Nievel-Team auf dem Uhlenberg bei einem Erfolg den SSV Weyerbusch überflügeln.

 
Derbysieg für den VfB: erst souverän, am Ende glücklich!

Kreisliga B, 3. Spieltag:
SG Honigsessen/Katzwinkel – VfB Wissen II 1:2 (0:1)
HoKa-Tor: 1:2 Mark Zentellini (90. Foulelfmeter)

Wie schon erwartet nutzte der VfB die Möglichkeiten seines Riesenkaders und in der Anfangsformation standen 7 Spieler mit Bezirksligaerfahrung. In dieser Aufstellung ist das Team dann natürlich ein Topfavorit der Klasse und so dominierten die Blau-Weißen auch eindeutig die 1.Hälfte. Glück für unsere Elf, dass es nach 45 Minuten nur 0:1 durch den Treffer von Jan Pfeifer (29.) stand. Vor allem Erik Otto mit guten Paraden und Sebastian Vierschilling mit einer Superaktion auf der Linie hielten das Krämer-Team im Spiel. Nach der Pause unsere Jungs dann wieder wie verwandelt, insgesamt gab es gegen den starken Gegner sogar ein Chancenplus (dreimal Vierschilling per Kopf, zweimal Julian Nievel und einmal der gerade eingewechselte Robin Menges per Fuß) und nach 73 Minuten den einzigen Fehler des jungen Unparteiischen Ibrahim Özercan (Hamm), der das faire Derby sicher leitete.

Weiter …
 
© 2018 TuS Katzwinkel 1911 e.V.
... zur Startseite machen