..
Feedback
_____________
Web Links
_____________
Sie möchten hier werben?
Förderer des TuS Katzwinkel
_____________
Login / Logout
_____________

Who's Online

Ein halbes Dutzend beste Chancen versiebt – Serie reißt beim effektiven neuen Meister! Drucken

Kreisliga B, 25. Spieltag:
Spfr. Schönstein - SG Honigsessen/Katzwinkel 4:1 (1:0)
HoKa-Tor: 2:1 Till Latsch (68.)

Das Finale in der B2 bescherte den Sportfreunden den schon jahrelang ersehnten und dann auch verdienten Titel, damit verbunden den Aufstieg in die A-Liga und zudem bei schönstem Sommerwetter Spitzeneinnahmen vor großer Kulisse – die Fans unseres HoKa-Teams waren dabei sicher nicht in der Unterzahl. Die Gastgeber starteten furios, nach wenigen Sekunden lag der Ball hinter Erik Otto im Netz, doch der souveräne Schiri Julian Jung entschied korrekt auf Foulspiel an unserem Keeper. Nach überstandener Anfangsphase konnten unsere Jungs das Match in der 1. Hälfte dann völlig ausgeglichen gestalten. Daniel Wäschenbach (13.) und Philipp Leidig (25.) prüften Spfr.-Keeper Wagener, Andre Wäschenbach (36.) musste dann eigentlich das HoKa-Team in Front bringen, ballerte das Leder aber nach schöner Kombination aus Nahdistanz knapp über die Latte. Im direkten Gegenzug die Spfr.-Führung zumindest aus abseitsverdächtiger Position. Basti Simon zog auf der linken Außenbahn davon, bediente in der Mitte Spielertrainer-Goalgetter Marcus Meyer, der nur noch den Fuß hinhalten musste.

Image 

Mit Halbchancen hüben wie drüben gings in die Pause. Gleich nach dem Wechsel hatte Daniel Wäschenbach (49.) eine Großchance zum Ausgleich, bevor die Sportfreunde auf 2:0 erhöhten (52.). Danach machte das Meyer-Team es taktisch geschickt, zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und wartete auf Konter – letztlich erfolgreich! Doch nach dem 2. Treffer war durchaus noch die Chance da, das Match zu drehen. Der glücklose Andre Wäschenbach scheiterte genau nach einer Stunde völlig freistehend an Wagener, dann verkürzte Till Latsch, der sich mit Marcel Reuber die Bestnoten in unserem Team verdiente, mit dem schönsten Tor des Tages (Distanzschuss aus 25 Metern in den Winkel) auf 2:1. Der Kopfball des eingewechselten Mark Zentellini drehte sich hauchdünn um den Pfosten herum ins Seitenaus (78.). Auf der anderen Seite rettete der gewohnt starke Erik Otto bei Kontern gegen Simon und Leon Emmerich, bevor die Gastgeber den Sack endgültig zumachten (82., 95.) und aufgrund ihrer Effektivität verdient gewannen und die Meisterschaft feiern durften. Unser Team braucht am letzten Heimspieltag gegen den Tabellenfünften SV Derschen noch einen Punkt zur Vizemeisterschaft als Grundlage für eine mögliche Relegation in die A-Liga. Hoffen wir, dass dann auch so viele Fans auf den Uhlenberg stürmen und unser Team anfeuern!
 
< Zurück   Weiter >
© 2018 TuS Katzwinkel 1911 e.V.
... zur Startseite machen