Feedback
_____________
Web Links
_____________
Sie möchten hier werben?
Förderer des TuS Katzwinkel
_____________
Login / Logout
_____________

Who's Online

HoKa-Teams punkten trotz 0:3-Rückstand beim Derby in Mittelhof Drucken

Kreisliga B 8. Spieltag:
SG Mittelhof/Niederhövels - SG Honigsessen/Katzwinkel  3:3 (3:0)
HOKA-Tore: 3:1 Freddy Tesch (58.), 3:2 Till Latsch (78.), 3:3 Marcel Reuber (90.)

Mit einem schweren taktischen Fehler startete das HoKa-Team in das Derby. Nach wenigen Sekunden gab es Freistoß, fast alles, was 2 Beine hatte und laufen konnte, stürmte in den Mittelhofer Strafraum, die Absicherung hinten fehlte total und beim Konter hatte der schnelle Tim Märzhäuser dann leichtes Spiel, die Gastgeber früh in Führung zu bringen. Das wesentlich verstärkte Stricker-Team, in dieser Saison gerade wegen der Heimstärke sicher ein Spitzenteam, hatte so im Gegensatz zum Derby in Fühjahr an gleicher Stätte (0:5) einen optimalen Start ins Spiel. Die erste Hälfte sah unser Team dann optisch leicht überlegen und mit einigen guten Chancen, aber mit großen defensiven Patzern. So stellten die Gastgeber auf 3:0 und vergaben noch weitere Hochkaräter durch Märzhäuser und Christian Müller, sodass das Krämer/Hammer-Team mit dem Pausenrückstand fast noch gut bedient war. Nach rund einer Stunde schaffte Freddy Tesch den Anschlusstreffer, doch fast im Gegenzug hätte der starke Märzhäuser für die endgültige Entscheidung sorgen müssen, umspielte sogar Keeper Erik Otto und schob das Leder dann am Fünfer am leeren Tor vorbei. Dieser Slapstick drehte das Spiel nun total. Von den Gastgebern kam offensiv so gut wie nichts mehr, unsere Jungs erspielten sich dicke Chancen durch den Ex-Mittelhofer Mirko Weitershagen und Robin Menges, bevor Till Latsch mit dem 7.Saisontreffer (damit Gleichstand mit dem weiter verletzten Geburtstagskind Mark Zentellini) auf 2:3 verkürzte und Kapitän Marcel Reuber mit einem wuchtigen Kopfballtreffer sogar noch der 3:3-Endstand gelang.

Image 

Ein 0:3 in einem Topspiel auswärts gedreht – das sollte weiter Auftrieb geben für die Heimspiele gegen die Reserve der Riesen-SG Gebhardshainer Land (7.10.) und gegen das Schlusslicht Ingelbach (14.10.), bevor beim starken Aufsteiger SG Atzelgift/Nister in Nister (21.10.) das nächste Spitzenspiel ansteht (Spielbeginn jeweils 15 Uhr).
 
< Zurück   Weiter >
© 2018 TuS Katzwinkel 1911 e.V.
... zur Startseite machen