Die Zweite macht's der Ersten nach

Kreisliga C, 6. Spieltag:
Spfr. Selbach - SG Honigsessen/Katzwinkel II  1:5 (0:3)
HoKa-Tore: 0:1 Philipp Wagner (23.), 0:2, 0:4, 1:5 Andreas Kalkert (31., 63., 90.+1.), 0:3 Max Weitz (45.)

Nach 3 herben Pleiten für die TuS 09 – bzw. HOKA-Reserve in den Vorjahren auf dem Sportplatz in Kirchseifen drehte das Herzog/Ersfeld-Team diesmal im Derby den Spieß um und gewann überaus deutlich bei den sehr ersatzgeschwächten Gastgebern um ihren Honigsessener Trainer Dirk Freudenberg. In der 1. Hälfte war es ein recht ausgeglichenes Match, unser HoKa-Team überzeugte anders als bei den bisherigen Auswärtsspielen mit einer sehr effektiven Chancenverwertung. Die Gastgeber scheiterten viermal knapp, unsere Jungs nutzten drei von fünf Möglichkeiten eiskalt – und es waren alles schön herausgespielte Treffer. Philipp Wagner hatte bereits nach 10 Minuten die Führung auf dem Fuß, scheiterte noch im Eins-gegen-Eins am Spfr.-Keeper Nico Barczak, nutzte in Minute 23 aber einen feinen Pass von Michael Reifenrath zum 0:1. Nach einer tollen Freistoßvariante herrschte nach einer guten halben Stunde Verwirrung im Selbacher Strafraum und Andreas Kalkert brauchte aus Nahdistanz nur noch zum 0:2 abzustauben. Mit einem Kracher sorgte Max Weitz Sekunden vor dem Pausenpfiff für eine Vorentscheidung zum 0:3, hätte in der 48. Minute aber auf 0:4 erhöhen müssen. Das Freudenberg-Team hatte an diesem Sonntag kein Schussglück, selbst ein Elfer nach einer Stunde schoss Ibu Saadou am Tor vorbei. Kurz später dann der schönste Treffer des Tages per Weitschuss in den Winkel zum 0:4 wieder durch Kalkert, der dann nach schönem Zuspiel von Wagner aus Nahdistanz an Barczak scheiterte.

Image 

Die Gastgeber steckten nie auf, das Toreschießen übernahm aber freundlicherweise Bruce Brucherseifer per Eigentor zum 1:4. Kalkert schnürte in der Nachspielzeit seinen Dreierpack zum 1:5-Endstand. Am Sonntag kann der 5.Platz durch einen Erfolg auf dem Uhlenberg (13 Uhr) gegen den Tabellennachbarn SG Alsdorf/Kirchen II gefestigt werden.