Erneut klarer 5:1-Heimsieg der Ersten – zweistellig war aber auch drin!

Kreisliga B, 6. Spieltag:
SG Honigsessen/Katzwinkel – SV Betzdorf-Bruche 5:1 (3:0)
HOKA-Tore: 1:0, 4:1 Pascal Weitershagen (19., 61. Foulelfmeter), 2:0, 5:1 Mirko Weitershagen (35., 76.), 3:0 Till Latsch (39.)

Die Intensität des Dauerregens im Spiel der bis dato Tabellennachbarn steigerte sich zunächst noch, wie schon im Vorspiel der Zweiten war der Zufall mit im Spiel, da das Leder oft einfach in einer Pfütze liegenblieb. Am besten mit diesen Bedingungen kamen doch die Gastgeber - wieder mit dem wiedergenesenen Chefcoach Ingo Krämer, aber ohne den im Training verletzten Torjäger Mark Zentellini - zurecht und Pascal Weitershagen sorgte für die Führung, die dann mit einem Doppelschlag vor der Pause sein Namensvetter Mirko und Till Latsch mit seinem 6.Saisontreffer entscheidend ausbauten und so für eine frühe Vorentscheidung sorgten.

Till Latsch trifft wie nie: schon 6 Saisontreffer 

Die Gäste konnten durch Noah Lehnert kurz nach dem Wechsel zum 1:3 verkürzen (54.), mehr als der Ehrentreffer war dies aber nicht. Kurz später (56.) wurde Till Latsch dann der 7.Treffer durch den sonst souveränen Schiri Erhard Weber aus Merkelbach zu Unrecht aberkannt. Nach einer Stunde wurde Till im Strafraum dann klar gefoult, den Elfer verwandelte Pascal Weitershagen sicher zum 4:1 mit seinem 4. Saisontreffer. Da wollte der vereinsinterne Torjäger der Vorsaison, Mirko Weitershagen, nicht nachstehen und schnürte ebenfalls einen Doppelpack zum 5:1-Endstand. Speziell in der letzten halben Stunde bei immer mehr nachlassendem Regen gab es für das Krämer-Team Chancen fast im Minutentakt, Marcel Reuber traf mit einem wuchtigen Kopfball unter anderem nur die Latte. Die Gäste waren mit dem Ergebnis am Ende sehr gut bedient, das hätte bei optimaler Verwertung aller Hochkaräter auch leicht zweistellig enden können.